3 Tipps für natürliche Babybilder

  1. Das einzige, was Ihr braucht, ist Tageslicht. Und davon am besten so viel wie möglich. Die schönsten Aufnahmen werdet Ihr bekommen, wenn Ihr die Babyfotos in der Nähe eines großen Fensters macht, ohne Blitzlicht oder Deckenlampen. Hier eignet sich am besten indirektes Licht, also kein direktes Sonnenlicht!

  2. Fotografiert wenn möglich nicht im Automatik-Modus Eurer Kamera! Viel mehr Möglichkeiten hast Du, wenn Du Deine Kamera verstehst und mit dem Manuellen Modus bzw. der Halbautomatik fotografierst. In meiner 6-teiligen Blogserie “Manuell fotografieren lernen im Familienalltag” und meinem Video-Fotokurs für Eltern zeige ich Dir Schritt für Schritt, was ISO, Blende und Verschlusszeit bedeuten.

  3. Auch ganz wichtig: Probiert immer verschiedene Blickwinkel und Perspektiven aus. Die meisten fotografieren aus der “Default-Position” heraus, also aufrecht stehend mit der Kamera bzw. dem Smartphone in der Hand. Kniet Euch hin, stellt Euch auf einen Stuhl, geht um Euer Fotomotiv herum, fotografiert die Situation von ganz nah und dann wieder von weit weg. Werdet kreativ!

 

Sie haben noch eine Babyparty geplant ? oder es steht noch eine Hochzeit an ? erstellen Sie doch mit Hilfe von Amazon die passende Wishlist und packen Sie diese in ihren Instagram Post und erhalten Sie für ihre Party die passenden Geschenke!